Überwachungssysteme

Gär- und Sickersaftbehälter müssen gemäß den Technischen Regeln für wassergefährdende Stoffe (TRwS) überwachbar sein!
Gemäß diesen Anforderungen muss ab 25 m³ eine Leckageüberwachung und/oder Überfüllsicherung vorhanden sein. Hierfür bietet SABUG die entsprechenden Lösungen.
Alle unsere Behälter sind doppelwandige Konstruktionen, die über einen entsprechenden Überwachungsraum zwischen der Innen- und Außenhülle verfügen. Der Zwischenraum lässt sich mit Hilfe von einer entsprechenden Sensorik sicher überwachen. Sowohl Lecks in der Innen- als auch in der Außenhülle werden entsprechend angezeigt.
Im gleichen Maße können Füllstandsmessungen mit einer genauen, ständigen Anzeige des Behälterinhaltes, als auch Überfüllsicherungen realisiert werden. Entsprechende Warneinrichtungen wie z.B. ein Horn oder eine Rundumleuchte sind ebenfalls Bestandteile der sensorischen Ausrüstung. Immer gemäß den Kundenwünschen ausgelegt!
Natürlich entsprechen alle Bestandteile des Überwachungssystems den Anforderungen des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) und haben bei Bedarf die Zulassungen für WHG und ATEX.
Die gesamte Sensorik wird im Werk vormontiert und als „plug and play- Ausführung“ auf die Baustelle geliefert. Lediglich die Kabel müssen verlegt und gemäß Anschlussplan an den Schaltschrank angeschlossen werden.

Sensorik:

  • Leck- Überwachung
  • Füllstandsanzeige (kontinuierlich)
  • Überfüllsicherung
  • Pumpensteuerung
  • Durchflussmessung
  • Temperaturerfassung

Weitere Informationen zu Messtechnik erhalten Sie hier!